Betriebswirt/in im Außenhandel

Was machen Betriebswirte im Außenhandel?
Betriebswirte übernehmen in den Unternehmen grundlegende Funktionen. Sie bearbeiten kaufmännische oder betriebswirtschaftliche Aufgabenstellungen z. B. im Marketing, Personalwesen, Controlling, Rechnungswesen und Steuerwesen.

Betriebswirte im Außenhandel ...

  • besitzen umfassende Fachkenntnisse des Außenhandels (Zoll, Handelsklauseln, Dokumentengeschäfte ...)
  • kennen sich aus mit Beschaffung / Absatz von Ware
  • beherrschen die Kommunikation mit Kunden / Lieferanten aus anderen Ländern – Sprachenvielfalt
  • sind verantwortlich für Beratung / Betreuung der Geschäftspartner (Kunden wie Lieferanten)
  • beherrschen Kalkulation und Preisermittlung (fremde Währungen)
  • befolgen Qualitätsanforderungen und Kundenwünsche
  • verantworten die Transportorganisation (Logistik)
  • haben grösstmögliches Produkt- und Marktkenntnisse


Nächster Ausbildungsbeginn:
Nach Region und Unternehmen unterschiedlich

Dauer:
Diese duale Ausbildung dauert drei Jahre und mündet in der Prüfung Kaufmann/ -frau im Groß- und Außenhandel, Fachrichtung Außenhandel. Zusätzlich legen Sie die Prüfung zum Betriebswirt/ -in im Außenhandel ab.

Vergütung:
Grundsätzlich nach dem jeweilig geltenden Tarif

Erforderlicher Schulabschluss:
Hochschulreife

Hier kommst Du direkt zu den Unternehmen, die diesen Beruf ausbilden:
Mitgliederverzeichnis

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis. Sie können in Ihrem Browser-Einstellungen auch die Möglichkeit wählen "Keine Cookies akzeptieren" oder den Browser so einstellen, dass dieser vor dem Setzen von Cookies fragt, ob der Nutzer einverstanden ist.