Berufskraftfahrer/in

Was machen Berufskraftfahrer?

Als Berufskraftfahrer ist man ständig auf Achse. Der Arbeitsplatz ist die Fahrerkabine, und Aufgabe ist es, die Ladung sicher und zuverlässig an ihren Zielort zu bringen. Das bedeutet mehr als nur Fahren: Man plant auch die Route, hilft beim Be- und Entladen, sichert die Ladung und erledigt kleinere Reparaturen am Fahrzeug. Im Fernverkehr ist man oft mehrere Tage unterwegs – auch im Ausland. Arbeiten kann man bei Speditionen, Handelsunternehmen und allen anderen Firmen, die Dinge von A nach B transportieren müssen. Jobs gibt es aber auch im Personenverkehr. 

 Berufskraftfahrer ...

  • benötigen Organisationsgeschick. Zum Beispiel wenn wegen eines Staus die Route neu geplant werden muss oder der Adressat nicht leicht ausfindig zu machen ist.
  • Sollten auch Kommunikativ sein. Denn nicht nur beim Be- und Entladen hat man Kontakt zum Kunden und zum Arbeitgeber.
  • Mit modernen Technologien und Fahrzeugtechniken muss man sich gut auskennen und umgehen können, damit beispielsweise Geräte zur Navigation oder den digitalen Tachografen sicher bedient werden können.
  • Als Berufskraftfahrer muss man auch mal mit anpacken können. Zum Beispiel beim Be- oder Entladen des Lastwagens oder beim Sichern der Ladung. Nach einer Panne können kleinere Reparaturen am Fahrzeug körperlich ziemlich anstrengend sein. 

Nächster Ausbildungsbeginn:
Nach Region und Unternehmen unterschiedlich

Dauer:
3 Jahre. Im Laufe der Ausbildung erwirbt man die notwendigen Führerscheine. 

Vergütung:
Grundsätzlich nach dem jeweilig geltenden Tarif

Erforderlicher Schulabschluss:
Mindestanforderung Hauptschulabschluss

Hier kommst Du direkt zu den Unternehmen, die diesen Beruf ausbilden:
Mitgliederverzeichnis

 

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis. Sie können in Ihrem Browser-Einstellungen auch die Möglichkeit wählen "Keine Cookies akzeptieren" oder den Browser so einstellen, dass dieser vor dem Setzen von Cookies fragt, ob der Nutzer einverstanden ist.